Eine positive Idee muss erst geboren werden

Zuletzt aktualisiert am 26. Oktober 2008 by Roger Kaufmann

Woher kommt all das negative? Wie kommt es, dass wir trotz allem Guten, Schönen und Grossartigen, immer noch automatisch zum Negativen neigen?

Ein Wörterbuch durchschnittlichen Umfangs von ca. 115000 Wörtern, können gerade 4200 als positiv, stark, kraftvoll und anregend bezeichnet werden. Das sind gerade knapp 4 Prozent der zur Verfügung stehenden Wörter.

Was noch schlimmer ist: Doppelt so viele Wörter wirken entkräftend, hinterhältig, bedrückend, herabsetzend, kritisch und negativ.

Wundert es dann, wenn der natürliche Gesprächsstoff stark zum negativen tendiert?

Positive Idden
Positive Ideen

Man könnte auch positive Sprachmuster lernen, weil man damit noch viel erfolgreicher in der Kommunikation ist. Ich könnte dir auch sagen, dass diese Praxis dein Selbstbewusstsein stärken wird, aber du wirst das möglicherweise bald selber entdecken.

Kommentar verfassen