Hohe Ideale, Perfektionismus, geistige Starrheit

Zuletzt aktualisiert am 28. November 2008 by Roger Kaufmann

Hohe Ideale, Perfektionismmus, geistige Starrheit
Hohe Ideale, Perfektionismus, geistige Starrheit

Kannst du über dich selbst sagen:

  • Ich will vor anderen gut dastehen….
  • Ich versuche, alles perfekt zu machen, um anderen ein gutes Beispiel zu geben…..
  • Ich bin in meiner Lebenseinstellung sehr strikt….
  • Ich habe extreme Moralvorstellungen…..
  • Ich möchte, das andere das, was ich tue, im stillen anerkennen….
  • Ich habe hohe Ideale und muss deshalb häufig Opfer bringen….
  • usw.

Gehörst du zu den Menschen, die schwer erkennen, dass sie mit ihren festgelegten Vorstellungen das Leben nicht einfacher, sondern wesentlich komplizierter machen?

Dieses krampfhafte Festhalten an solchen Verhaltensmuster findet möglicherweise mit der Zeit auch seinen körperlichen Ausdruck in Krankheiten.

Wie kann ich dem entgegenwirken?

Möglicherweise hilft hier diese Affirmation:

„Ich löse mich von meinen strengen Prinzipien, stehe zu meinen Bedürfnissen und stelle mich den Herausforderungen des täglichen Lebens mit all seinen notwendigen Entscheidungen. Ich vermeide alles, was nicht im Einklang mit seinen festen Lebensprinzipien steht. Es ist gut zu wissen, dass ich jetzt loslassen kann, damit ich jederzeit Zugang zu meiner Lebensfreude finden kann.“

Avatar of Roger Kaufmann
Über Roger Kaufmann 216 Artikel
Mein Name ist Roger Kaufmann Jahrgang 1966 und ich bin ein zertifizierter Hypnose-Coach. Ich habe mein Leben tatsächlich verändert und kann genau das Gleiche für Dich tun. “Was ich heute bin, ist ein Hinweis auf das, was ich gelernt habe, aber nicht auf das, was mein Potenzial ist.” Virginia Satir

1 Kommentar

  1. Ja ich finde ganz toll was Sie da schreiben, gerade jemand sagte zu mir , das ich zu Hohe Idealen habe, aber manchmal ist das nicht freiwillig gewünscht.

    Und doch wäre nicht gut wenn man zügellose leben würde oder?

Kommentar verfassen