Hätt ich endlich einen Plan!

Zuletzt aktualisiert am 6. Februar 2009 by Roger Kaufmann

„Nun endlich weiss ich,
was mir fehlt,
was mich bedrückt

Den Wind können wir nicht bestimmen, aber...
Den Wind können wir nicht bestimmen, aber...

und was mich quält.
Ich bin nicht faul,

ich bin nicht krank
und fand doch nie
des Lebens Rank.
Ich schaffe so
wie er und du
und finde dennoch
niemals Ruh.
Wohin ich blick
mit Angst und Bangen
sind Dinge,
die ich angefangen,
und immer wieder
denk ich dran:
Mir fehlt ein Plan!
Mir fehlt ein Plan!
Nun weiss ich endlich,
was mir fehlt,
was mich bedrückt
und was mich quält.
Ich mach dies
und mache das,
doch ohne Ziel
und ohne Mass.
wie manches wäre
schon getan,
hätt ich endlich
nur einen Plan!“

Douglas Malloch

Kommentar verfassen